Hallo, ich bin Filou!

 

 

Ich bin so Anfang Mai geboren. Als ich 8 Wochen alt war kam ich zu einer Familie.

Die hatten ein kleines Mädchen welches mich immer jagde und ich flüchtete mich hinter den Schrank.

 Selbst in der Nacht habe ich mich fast nicht rausgetraut zum fressen.

Ich kam dann weg auf einen Lagerplatz. Als ich vorsichtig aus den Käfig ging, kam dort ein riesiger Hund auf mich zu und scheuchte mich auf einen Baum.

 Dort habe ich mich gar nicht mehr runter getraut. Man holte mich dann von dem Baum und sperrte mich in einen Container ein. Ich war unendlich traurig und verstört.

Dann kam ein Mann und steckte mich in eine Käfig und brachte mich fort und ich dachte, oh nein doch bitte nicht schon wieder!

Aber was dann kam war echt super. Erst war ich ja etwas ängstlich aber das legte sich schnell.

Es gibt dort nämlich vier tolle Artgenossen und noch drei Hunde, die man super ärgern kann.

Sie lieben mich aber mittlerweile alle sehr, die sind echt super!

  Na ja, ab und zu bekomme ich mal einen auf die Nase von denen weil ich sie wohl etwas (sehr viel) nerve, lach!

Seht doch selbst, besser kann es einem doch gar nicht gehen!

 

Cool, hier gibt es genug für alle:

 

 

hier kann ich meiner zweiten Lieblingsbeschäftigung nachgehen

(die erste ist meine Mitbewohner zu ärgern):

Bin wohl etwas zu weit gegangen, dann eben nicht:

    #

 

 Nun bin ich endlich so groß, dass ich alleine raus darf, super!